Literatur für das, was passiert

Lesen und schreiben am Tag der Menschenrechte
Mo 10. Dezember 2018, ab 17.00 Uhr, Houdini Bar

Am Tag der Menschenrechte schreiben, zeichnen und lesen Autorinnen und Autoren in der Houdini Bar.

«Literatur für das, was passiert» sind Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die sich zusammengetan haben, um mit ihrem Schreiben Menschen auf der Flucht zu helfen. Komm vorbei und lass Dir einen Text schreiben, den Du auch gleich illustrieren lassen kannst. Das können Gedichte, Pamphlete oder Liebesbriefe sein - alles ist möglich. Die dafür entgegengenommenen Spenden gehen an die Hilfsorganisation Glocal Roots. Ebenfalls wird aus der Publikation «Menschenrechte. Weiterschreiben» von Ulrike Ulrich und Svenja Herrmann vorgelesen.

Dazu gibt es leckere Suppe von Suppen und Pedale.

Mit: Isabelle Capron, Daniela Dill, Lea Gottheil, Ruth Loosli, Anais Meier, Gianna Molinari, Julia Weber, Nina Weber, Anna Helle

Riffraff