The Testament - Yesh! 2018

Neues aus der jüdischen Filmwelt

Vom 14. bis 21. März 2018 finden im Houdini und im Arthouse Uto zum vierten Mal die Filmtage Yesh! - Neues aus der jüdischen Filmwelt statt. Hier geht's zur Programmübersicht.

«The Testament»
Yoel, 45, orthodoxer Jude und sorgfältiger Historiker, muss ein Massaker aufklären, das Ende des Zweiten Weltkriegs in Österreich geschehen sein soll. Parallel dazu entdeckt er, dass seine Mutter unter einer falschen Identität lebt und keine Jüdin ist. Auf beiden Seiten sucht Yoel gleichermassen vehement und bedingungslos nach der Wahrheit. Er riskiert seinen Ruf als Historiker und seinen Status als Jude. Das Massaker bezieht sich auf die Ermordung von 200 ungarischen Juden in Rechnitz vom März 1945, das Eduard Erne und Margareta Heinrich im Dokumentarfilm «Totschweigen» thematisierten. Aussagen von Zeitzeugen aus «Totschweigen» machen «The Testament» zu einem realitätsnahen, ergreifenden Drama.

Schweizer Premiere

The Testament - Yesh! 2018

von Amichai Greenberg
mit Ori Pfeffer, Rivka Gur, Hagit Dasberg

Drama
Österreich 2017, 88 Min.
Altersfreigabe: 16 J
Startdatum: 15.03.2018

Riffraff