Lasciati andare - Yesh! 2018

Neues aus der jüdischen Filmwelt

Vom 14. bis 21. März 2018 finden im Houdini und im Arthouse Uto zum vierten Mal die Filmtage Yesh! - Neues aus der jüdischen Filmwelt statt. Hier geht's zur Programmübersicht

«Lasciati andare»
Der Psychiater Elia, getrennt von seiner Frau, aber im selben Haus lebend, ist eine römische Variante von Woody Allens und Larry Davids Figur des am Daseinszweck zweifelnden, jüdischen Intellektuellen. Elia wird Alters-Diabetes diagnostiziert, er muss sich bewegen, geht widerwillig ins Fitnesszentrum, in diese 'lächerliche Institution'. Dort stürzt sich die ebenso exaltierte wie attraktive Claudia auf ihn. Es gibt kein Entrinnen: Sie wird seine persönliche Trainerin, fordert seine Männlichkeit und seinen sozialen Status heraus und nimmt ihn mit auf eine Achterbahnfahrt durch die Ewige Stadt. Es entwickelt sich eine Screwball Comedy mit überzeugenden schauspielerischen Leistungen und träfen, schnellen Dialogen.

Schweizer Premiere

Lasciati andare - Yesh! 2018

von Francesco Amato
mit Toni Servillo, Véronica Echegui, Luca Marinelli, Valentina Carnelutti

Komödie
Italien 2017, 98 Min.
Altersfreigabe: 16 J
Startdatum: 15.03.2018

Riffraff