Solaris

Die restaurierte Fassung des Sci-Fi-Klassikers von Andrei Tarkowski

Die Filme des Russen Andrei Tarkowski scheinen für die Ewigkeit geschaffen, und so hat auch «Solaris» etwas absolut Zeitloses. Der Science-Fiction-Film geht auf den 1961 erschienenen Roman des polnischen Autors Stanislaw Lem zurück, der Tarkowski zu einem auf den ersten Blick überraschenden Abstecher in die Welt der Science-Fiction inspirierte. Handkehrum wird man sogleich feststellen müssen: Ausserhalb der Zeit war der Russe eigentlich immer. Dieses Mal begleitet er den Psychologen Kris Kelvin auf einer Rettungsreise zum Planeten Solaris, der im Sternbild des Wassermanns steht und von einem Ozean gallertartiger Substanz bedeckt ist. Die Wissenschaftler auf der Forschungsstation sind durch eine eigenartige Lethargie auf sich selber zurückgeworfen, denn im Ozean um Solaris materialisieren sich ihre Gedanken. In dieser mit einfachsten Mitteln gestalteten Zukunftsgeschichte wird uns deutlich, dass wir uns nur von der Vergangenheit befreien können, indem wir sie akzeptieren. Tarkowskis Reise hinaus führt hinein.

Solaris

von Andrei Tarkowski
mit Natalja Bondartschuk, Donatas Banionis, Nikolaj Grinko

Sci-Fi
Russland 1972, 167 Min.
Altersfreigabe: 16 J
Startdatum: 25.01.2018

Riffraff