C'est la vie (Le sens de la fête)

Der neuste Wurf vom französischen Regie-Duo Nakache & Toledano («Intouchables»)

Wie immer hat Max, ein erfahrener und passionierter Hochzeitsplaner, alles organisiert und bis ins kleinste Detail durchgeplant: Service-Personal, Köche und Tellerwäscher sind rekrutiert, Kostüme geliehen, der Fotograf gebucht, die Band inklusive Sänger engagiert. Alles wäre bereit für das perfekte Hochzeitsfest in einem prächtigen französischen Schloss aus dem 17. Jahrhundert. Doch dann kommt alles anders als geplant: Ein Kellner fällt aus, ein neuer wird kurzfristig engagiert - und das gar nicht so harmonische Team ist plötzlich zur Improvisation gezwungen. Da hilft es nicht, dass Max permanent über SMS delegiert, aber der Auto-Korrektur seines Smartphones bei weitem nicht gewachsen ist. Und dies sind nur die ersten einer Reihe von Zwischenfällen, die das Hochzeitsfest ins perfekte Chaos stürzen ...

Sechs Jahre nach «Intouchables» kehrt das französische Regie-Duo Olivier Nakache und Eric Toledano mit einer urkomischen, charmanten Komödie «à la Française» zurück.

C'est la vie (Le sens de la fête)

von Erci Toledano, Olivier Nakache
mit Jean-Pierre Bacri, Suzanne Clement, Gilles Lellouche

Komödie
Frankreich 2016, 116 Min.
Altersfreigabe: 12 J
Startdatum: 04.01.2018

Riffraff