Jedes Bild ist ein leeres Bild

Erzählt wird die Geschichte des mit einem Stipendium nach New York eingeladenen Künstlers, der trotz gültigen Visums wegen früherer Kunstaktionen unter Terrorverdacht gerät und vom FBI drangsaliert wird. Die dokumentarischen Aufnahmen seines New York Aufenthalts sind mit einem Programm des Videospiels 'Grand Theft Auto' bearbeitet, das zur Erstellung von Videoclips dient. Der vom Spiele-Hersteller entwickelte Avatar Niko Bellic fungiert so als Alter Ego des Künstlers, das immer wieder das Geschehen reflektiert und kommentiert.

Jedes Bild ist ein leeres Bild

von Christoph Faulhaber

Deutschland 2014, 68 Min.
Altersfreigabe: 16/16 J
Startdatum: 20.09.2016

Riffraff