Kurzporträt

Am 21. August 2014 eröffnet die Neugass Kino AG in der frisch erstellten Genossenschaftssiedlung Kalkbreite das Houdini Kino/Bar. Es ist auf die Badenerstrasse ausgerichtet und führt in einer offenen räumlichen Struktur drei Geschosse zu einem architektonisch interessanten «Miniplex» zusammen, welches sich als neuartiger und unverwechselbarer Kinotypus mit Barbetrieb charakterisieren lässt. Das Houdini Kino/Bar erfreut sich rasch grosser Beliebtheit.

Am 17. Februar 2015 löst ein Kabelbrand im Erdgeschoss ein Feuer aus. In der Folge muss der Betrieb für fast neun Monate eingestellt werden. Das Houdini Kino/Bar kann am 4. November 2015 wiedereröffnet werden.

Die grosszügige Bar erstreckt sich über zwei Geschosse. Das «Mezzanin» auf der Galerie lädt mit seinem Weitblick und einem umfassenden Angebot an Zeitungen und Zeitschriften zum Verweilen ein. Saisonbedingt kommt an der Badenerstrasse – Zürichs «Sunset Blvd.» – ein Aussenbereich hinzu. Die Houdini Bar führt ein gut assortiertes Angebot an alkoholischen und alkoholfreien Getränken. Eine Spezialkarte führt in die Welt der aromatisierten Weine ein. Den kleinen Hunger stillen täglich frisch zubereitete Suppen, Salate, Sandwiches, Apérosnacks, Backwaren - und der beliebte Houdini-Hot-Dog.

Die fünf kompakten Kinosäle zeichnen sich durch neueste Projektions- und Audiotechnik, eine komfortable Bestuhlung sowie ideale Raum-/Leinwand-Grössenverhältnisse aus. Von Mittag bis Mitternacht wird täglich ein vielfältiges Programm gezeigt, welches auf Neuheiten aus dem Spektrum des unabhängigen Filmschaffens und des gehobenen Unterhaltungskinos setzt. Spezifisch für das Houdini Kino sind Geheimtipps für ein entdeckungsfreudiges Publikum, Kinderfilme sowie ausgewählte populärere Titel, die zeitgleich mit der Innenstadt starten.

Für die Realisation des Houdini Kino/Bar arbeitete die Neugass Kino AG mit der Staufer & Hasler Architekten AG zusammen, welche gemeinsam mit der Marcel Meili, Markus Peter Architekten AG bereits für das Riffraff Kino/Bar/Bistro im Kreis 5 verantwortlich zeichnete.

Riffraff